Studie zu Intoleranzen und Unverträglichkeiten

BKK-Studie-Intoleranzen

Dieses Ergebnis stammt aus einer repräsentativen Studie der pronova BKK. Dabei werden als Auslöser vor allem Laktose, Nüsse, Geschmacksverstärker, Äpfel und Konservierungsstoffe angegeben. 🥛 🧆 🍎

Dass der weibliche Teil der Bevölkerung höher ist, wundert kaum: „Frauen achten bewusster auf ihre Ernährung und die Inhaltsstoffe der Lebensmittel, die sie zu sich nehmen“, sagt Dr. Gerd Herold, Beratungsarzt der pronova BKK. Die meisten Frauen, die auf bestimmte Lebensmittel mit Beschwerden reagieren, achten darauf, diese Lebensmittel zu vermeiden.

Einigen Männern ist das offenbar zu kompliziert oder unangenehm: Während nur 4% der Frauen derartige Reaktionen des Körpers ignorieren, sind es bei den Männern mit 11% fast drei Mal so viele. 📈

Unverträglichkeiten einfach zu ignorieren ist allerdings nicht die Lösung des Problems. Viel mehr sollte man herausfinden, welche Lebensmittel nicht vertragen werden und was die Ursache dafür sein könnte. Dabei soll die nurii App helfen. 😊

Quelle: Studie: „Männer-/Frauengesundheit 2018 der pronova BKK

Comments are closed.